Blog über Spielplatzgeräte Norm EN 1176

APESA Spielplatzgeräte Norm EN1176 Blog

Fenster schliessen
Blog über Spielplatzgeräte Norm EN 1176

APESA Spielplatzgeräte Norm EN1176 Blog

Fallraum

Die Definition für den Einsatz stossdämpfender Bodensysteme wie Fallschutzplatten ergibt sich aus den Bestimmungen der Norm DIN EN 1177. Ab einer freien Fallhöhe von mehr als 60 cm sind stossdämpfende Böden verbindlich vorgeschrieben.

Tische Bänke

Um den nach dem Spielen hungrigen Kindern etwas zum Essen zu geben, ist es sinnvoll, wenn sich auf dem Spielplatz auch Tische und Bänke befinden. Wichtig ist auch, dass Sie daran denken, in genügender Anzahl Abfalleimer aufzusellen. Ansonsten Sie den Müll auf dem Boden selber aufheben müssen.

Federwippen

Federspielgeräte erhöhen das Balanciervermögen. Somit fallen die Kleinen beim Gehen auch weniger um. Geübte Federwippenbenutzer haben ein gutes Gleichgewichtsgefühl. Zudem helfen Doppel-Federwipptiere mit dem gegenseitigen Schaukeln, die Sozialkompetenz und zu steigern. Mit Wipptieren lernen die Kinder den partnerschaftlichen Umgang miteinander.

Wippen

Für den öffentlichen Spielplatz benötigen Sie Balkenwippen, wie diejenigen von APESA. Diese sind nach Norm EN 1176 geprüft. Wichtig zu wissen ist auch, dass rund um die Wippe auf alle Seiten einen Freiraum von 150 cm freigehalten werden muss.

Spielgeräte aus FSC zertifiziertem Holz

Die Kinderspielgeräte der Serie Castle Wood Spielgeräte werden aus FSC zertifiziertem Holz gebaut. Heute leben wir in einer Zeit, in der wir uns immer mehr Gedanken über unser Klima machen müssen. An vielen Orten auf der Erde wird heute noch massiver Raubbau betrieben.

Klettergeräte

Klettergeräte gehören auf den Spielplatz. Sich an den Klettergeräten zu halten, braucht neben Kraft auch Mut und Geschicklichket. Zudem wird gleichzeitig auch das Balanciervermögen entwickelt. Das gibt den Kindern weitere Sicherheit und steigert das Selbstvertrauen.

Kataloge

Kataloge

Karussel, Drehscheiben, Hip Hop Surfer

Die coolsten und neusten Karusselle sind jedoch die Karusselle aus dem Hip-Hop System. Mit dem völlig neuen HIP-HOP-System gibt es keine Dimension mehr, die nicht in Bewegung kommt, wenn Kinder miteinander spielen!

Balanciergeräte

Aus einzelnen Balanciergeräten wurden hier nach Kundenwunsch eine Balancieranlage zusammengestellt. Auf kleinem Raum balancieren Kinder bis 4 Jahre. Dabei überwinden die Kleinen einen zusammenhängenden Parcour. Alle Geräte sind nur 1 Meter hoch. Somit genügt gut gewachsener Rasen als Fallschutz.

Fun Run

Der Bewegungsparcours wird auch Seniorenspielplatz, Mehrgenerationenplatz, Aktionparcour, Garten der Generationen oder Bewegungspark genannt. Er ist ein Freizeitangebot mit Elementen eines Trimm-Dich-Pfads, Vitaparcours und Spielplatzes. Die Anlagen werden mit mehreren aufeinander abgestimmten Parcourelementen gestaltet.

Safari Parc

Mit den Balanciergeräte von Safari-Parc ist es auch möglich eine tolle Wettkampfstätte mit parallell verlaufenden Balancierelementen zu erstellen. Hier stehen sich zwei Kinder oder Jugendliche oder ganze Gruppen gegenüber. Diese müssen den Parcour in möglichst kurzer Zeit und ohne hinunterzufallen bewältigen.

Balancieren

Spielgeräte zum Balancieren fördern den Gleichgewichtssinn von Kindern und Erwachsenen. Balancieren auf Spielgeräten heisst für die Kinder, dass sie sich selbst unter dem Einfluss der Schwerkraft im Gleichgewicht halten. Es bedeutet, dass man im Stillstand den Körperschwerpunkt lotrecht über der Standfläche hält.

Spielhäuser EN1176

Die Spielhäuser bestehen aus unbehandeltem Douglasie-Holz. Die Spielhäuser werden vormontiert. Somit brauch es bei der Montage weniger Zeit. Die Zwergenhäuser kann man alle naturbelassen oder im fröhlich bunten Farblook erhalten.

Spielplatzgestaltung

Die Color-Line-Produkte bestehen aus kesseldruckimprägnierten Kanthölzern. Die Brüstungen, Dächer sowie die anderen farbigen Bestandteile bestehen aus hochwertigem PE.

Seilbahnen

Der selbstbremsende Seilbahnwagen sorgt in Verbindung mit starken Federn für Sicherheit und einen sanften Aufprall. Denn am Ende der Spielplatz-Seilbahn ist auf dem Seil eine über 100 cm lange Feder und ein Puffer installiert. Diese haben die Aufgabe haben, den Schwung zu bremsen.

Serpentes

Serpentes ist Klettern, Chillen, Balancieren, Rutschen, Kommunizieren, Interagieren und gestalten. Kinder brauchen Freiraum.

Kletteranlagen

Die Cheops-Pyramiden überzeugen durch ihren grossen Spielraum, der nahezu dem Gesamtdurchmesser der Pyramide entspricht. Die Quadratmaschen ermöglichen uneingeschränktes Klettervergnügen in luftigen Höhen.

Kletterbäume

Bei Hally-Gally gibt es viel zum Klettern und Rennen. Hally-Gally hält die Kinder ausserordentlich in Bewegung. Genau was Kinder wünschen, wird bei den Hally-Gally Spielgeräten erfüllt. Kinder brauchen Partner, wenn sie nicht nur klettern oder träumen wollen. Der Kreiselbetrieb der drehenden Geräte fördert die Kommunikation und das Sozialverhalten. Diese Spielplatzgeräte sind für Kinder von 4-15 Jahren gebaut.

Stadthäuser

Mit den Burgenspielplätzen von APESA entsteht eine Welt aus der Vergangenheit. Da spielen die Kinder mit Begeisterung Ritter, König, Prinzessin und Burgfräulein. Die altbewährte Turmbauweise wird durch neue Gestaltungsideen völlig anders definiert.

Spielturm modular

Standhölzer aus zylindrisch gefrästen, kerngetrennten und kesseldruckimprägniertem Nadelholz, Ø 14 cm. Brüstungen aus grau-blauem Recycling-Kunststoff. Senkrechte Metallsprossen gelb beschichtet. Dächer rot. Böden mit 4 cm dicken Nut- und Federbrettern. Rahmen am Boden dient der Stabilität der Türme.

EN1176 Schaukel

Auch wenn richtig ruppig geschaukelt wird, sind diese robusten Schaukeln das Richtige. Je nach Wunsch wählen Sie Schaukeln mit Metallbalken und Schaukelbeine aus Holz oder Metall. Nach der Spielplatznorm EN 1176 darf man auch Schaukelgeräte mit 4 Schaukelsitze bauen.

Spielgeräte-Montage

Was ist den den angegebenen Preisen enthalten
Die im Shop publizierten Preise enthalten die Kosten für das Spielgerät und die MWST. Wo möglich und sinnvoll werden die Geräte teilmontiert geliefert.

Material der Spielgeräte

Bei den Spielgeräten wird in der Produktion vorwiegend vierstieliges Holz verwendet. Dieses Holz ist kerngetrennt und weist eine verringerte Rissbildung auf.

Dabei wird der Holzstamm in vier Teile zersägt. Der Kern des Holzes, wird nicht verwendet. Das Holz wird längsseits mit Spannungs-Abbau-Nuten versehen. Risse und Verkrümmungen werden mit diesem Verfahren stark reduziert.

Infos für Spielplatzbetreiber

Die APESA-Spielgeräte sind nach Norm EN 1176 geprüft. Als Betreiber eines öffentlichen Spielplatzes sind Sie verpflichtet nur Geräte zu verwenden, welche nach dieser Norm geprüft wurden oder solche, wo eine Konformitätserklärung abgegeben wird.

EN1176 Tunnelrutschbahnen

Tunnelrutschen werden verwendet, wenn es gilt grosse Höhendifferenzen zu überwinden. Denn nach Norm darf die freie Fallhöhe mit entsprechendem Fallschutz maximal 300 cm betragen. Werden diese 300 cm überschritten, dann sind nur noch Tunnelrutschen erlaubt.

Rutschbahn das sollten sie wissen

Eine Rutsche, auch Rutschbahn genannt, ist eine schiefe Ebene aus einem glatten Material, auf der man sich dank der geringen Reibung und der Schwerkraft ohne eigenen Kraftaufwand abwärts bewegen kann. Die Rutschbahn gehört für jedes Kind zu den ersten Erfahrungen auf dem Spielplatz. Sie finden bei APESA Rutschen für den Abhang, GFK-Rutschen für den Anbau an Spielgeräte, Rutschen mit Einstiegstreppen, Endlosrutschen im Modulbausystem, Edelstahlrutschen und Röhrenrutschen.

Color Line

Die Color-Line-Produkte bestehen aus kesseldruckimprägnierten Kanthölzern. Die Brüstungen, Dächer sowie die anderen farbigen Bestandteile bestehen aus hochwertigem PE.

Schnulli Parc

In dieser Spielgeräteserie gibt es Podesthöhen von 25 – 100 cm. Diese sind extra niedrig. Schnulli-Parc ist ganz speziell für Krippenkinder optimiert. Wenn es mal etwas wilder zugeht, können Sie als betreuende Person bei diesen Höhen jederzeit mühelos in das Spiel der ganz Kleinen eingreifen.

Spielpaneelen

Spielpaneelen animieren die Kinder selber aktiv werden. Dies kann das drehbare Steuerrad sein. Mit diesem fahren die Kinder in Rollenspielen durch den Spielplatz. Es gibt auch die grüne Maltafel. Kinder malen darauf mit Kreide beidseitig mit Begeisterung. Kreide lässt sich leicht abwaschen.

EN1176 Rutschbahnenpodeste

Möchten Sie eine Rutsche auf einer geraden Ebene montieren? Dann passen diese Rutschbahnpodeste mit Leiter. Wird eine Rutsche direkt in den Abhang montiert und ist der Hang zu wenig steil, so wählen Sie als Startpodest für die Rutsche, diese Podeste. Lieferbar in unterschiedlichen Höhen.

EN1176 Anbaurutsche

GFK-Rutschen werden meistens als Hangrutschbahn verwendet. Dabei wird ein optionales Einstiegspodest benötigt. GFK Rutschen werden auch als Anbaurutschbahnen an Spielgeräte benötigt.